Vegane Lemon Bars mit Kokosöl

Seitdem ich mich allgemein gesünder ernähre, kommt es viel seltener zu dem wohl allseits bekannten “Nachmittagstief”, das meistens nach dem Essen einsetzt. Trotzdem trinke ich immer noch mittags gerne ein Tässchen Kaffee. Dann noch ein kleiner Snack dazu – und mein Nachmittag ist gerettet.

Man darf und soll sich ja auch ab und zu etwas gönnen – daher gibt’s auch bei mir statt dem Snack manchmal eine kleine Süßigkeit zum Kaffee. Falls auch ihr solche Naschkatzen seid wie ich, möchte ich euch heute Helenas neueste Rezept-Kreation vorstellen:

Vegane Lemon Bars mit gesundem Kokosöl und kalorienreduziertem Birkenzucker

Zutaten:

Für den Mürbteig:

150 g Mehl (z.B. Dinkelvollkornmehl, prinzipiell ist aber jedes Mehl brauchbar)

80 ml geschmolzenes Kokosöl

53 g feiner Birkenzucker (Birkenzucker enthält bis zu 40% weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker)

2 EL Kartoffelstärke

Für die Füllung:

1 reife Banane

Saft und Schale von 3-4 Bio-Zitronen

150 g Birkenzucker

1 EL Vanilleextrakt

2 EL Mehl

Zubereitung:

Den Ofen auf 175 °C vorheizen und eine rechteckige Backform mit Backpapier auskleiden. In einer Schüssel das Mehl, die Stärke, das Kokosöl und den Zucker zu einem Mürbteig kneten. Den Teig in die bereits vorbereitete Form drücken und etwa 5-10 Minuten backen bis die Oberfläche goldgelb ist. Darauf achten, dass der Teig nicht zu lange bräunt, da er später nochmals gebacken wird.

Für die Füllung die Banane, den Zitronensaft und die Zitronenschale, den Zucker und das Mehl mit einem Handmixer zu einer homogenen Masse mixen. Eventuell die Banane je nach Reife mit einer Gabel vorher zerdrücken. Wer den Geschmack von Banane nicht so gerne mag, verwendet einfach etwas mehr Zitronensaft.

Danach die Füllung auf den vorgebackenen Boden gießen und abermals für 25-30 Minuten im Ofen backen. Die Füllung sollte beim Herausnehmen gestockt sein. Am Schluss gut abkühlen lassen und die Lemon Bars in die gewünschte Form schneiden.

Merke dir unser Lemon Bars Rezept auf Pinterest – dann hast du immer schnell und einfach Zugriff darauf, wenn du Lust bekommst, es nachzubacken:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.