ZALANDO EDITORIAL: Inspiration & Trends (+ Fair Fashion Picks)

Manchmal tut es einfach gut, die eigenen Gewohnheiten für einen Tag abzulegen und etwas Neues, etwas Ungewohntes auszuprobieren – und sei es nur ein veränderter Kleidungsstil.

So klein diese Veränderung auch sein mag, sie ist der erste Schritt dazu, die persönliche Komfortzone zu verlassen. Veränderungsbereitschaft ist für viele von uns fast schon zu einem Fremdwort geworden – in vielen Situationen stehen wir uns selbst im Weg.

Die tollen Jobs der anderen, die schönen Reisen, die Sprachkenntnisse, die Fähigkeit, offen auf andere zuzugehen, den sportlichen Körper – all das beneidet man und aber bleibt trotzdem bei dem, was man gewohnt ist und was sich bis jetzt als funktionierend erwiesen hat.

Bleibende Erinnerungen schafft man meistens nicht in den eigenen vier Wänden, sondern draußen im Leben, bei der Interaktion mit anderen, beim Reisen durch ferne Länder oder wenn man einfach ‘mal den verwaschenen Lieblingspulli gegen eine schicke Bluse tauscht und sich über die Komplimente freut, die man dafür erhält.

“Ich bin aber ein absoluter Modemuffel und weiß gar nicht so richtig, was mir gefällt bzw. steht – wie schaffe ich es am besten, meinen Stil zu finden und weiterzuentwickeln?”

All jenen, die sich diese Frage stellen, möchte ich das neue Online-Magazin von Zalando an’s Herz legen: The Editorial by Zalando strotzt nur so vor kreativen Fashion-Inspirationen, die für jeden Geschmack etwas bieten.*

Natürlich wären auch Modemagazine eine Alternative – wer aber Wert auf Zero Waste legt und die vielen Werbeanzeigen in den Hochglanzmagazinen nicht mehr sehen kann, ist mit einem Onlinemagazin wie EDITORIAL besser beraten.

Trendreports, Styling Tipps und Vieles mehr: Inspirieren lassen von Zalando EDITORIAL

Wer unseren Fair Fashion & Lifestyle Blog The Sophisticated Sisters schon länger verfolgt, hat bestimmt schon mitbekommen, dass wir viel Wert auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit legen und schnell wechselnde Trends immer kritisch betrachten. Dennoch gibt es immer wiederkehrende Modehighlights, die es verdient haben, beachtet zu werden. Wichtig ist mir auch hier, dass diese sogenannten Trends vielseitig kombinierbar und auch Saisonen später noch tragbar sind.

Ein solcher “langlebiger” Trend sind meiner Meinung nach Flowerprints. Die floralen Muster wirken verspielt und lassen sich mit lässigen Jeans gleichermaßen gut kombinieren wie mit einem schicken Bleistiftrock. Auch Zalando Editorial findet, dass Blumenmuster gekommen sind um zu bleiben – und widmete dem vielseitigen Print gleich einen Trendreport.

 

Fair Fashion Pick in Sachen Flowerpower: Verspielte, feminine Mode von Closet London

Fans von floralen Prints, die Fair Fashion tragen, müssen keinesfalls zurückstecken: Auf dem Beitragsbild liefere ich euch gleich 3 Beweise dafür. Das feminine Kleid, der hübsche Midirock und der coole Jumpsuit sind vom etablierten Label Closet London aus Großbritannien. Alle Produkte von Closet werden in London designed und dort auch direkt hergestellt. Die Stoffe bezieht das Label aus Deutschland, Italien, Spanien und einigen weiteren europäischen Ländern.

Alle Fair Fashionistas, die auf feminine Prints und Schnitte stehen, kommen also mit Closet London voll auf ihre Kosten! Die Mode von Closet ist bei Zalando versandkostenfrei erhältlich.

Geht immer: Denim in allen Formen und Farben

In der Kategorie “Inspiration” bei Zalando Editorial kommt ein Trend besonders häufig zum Zug:

Denim in all seinen Variationen. Ripped Jeans, Frayed Jeans, Mom Jeans – der robuste Stoff wartet mit allerlei coolen Must Haves auf. Bei Ripped Jeans handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um Hosen mit aufgerissenen Stellen an Knien oder Oberschenkeln. Die sogenannten Frayed Jeans haben einen offenen Saum – die einzelnen Fäden dürfen gern heraushängen.

Foto-Credit: https://www.zalando.at/editorial-damen

Mein absoluter Favorit unter den Denim Trends: Locker sitzende Mom Jeans, die jedem Look eine echt lässige Note geben und mit jedem Figurtyp tragbar sind. Was ich an Denim zudem besonders schätze, ist die Vielseitigkeit. Wenn ich morgens mit meinem Hund schnell eine Runde drehen will, kombiniere ich einfach ein schlichtes Sweatshirt zu meiner Lieblingsjeans. Fragt eine Freundin, ob wir abends in’s Theater wollen, wähle ich eine dunkle Jeans und trage eine elegante Bluse dazu. Sogar gewandert bin ich schon in Jeans – Stretch-Anteil sei dank! 😀

Trend-Tipp von Zalando Editorial:

“Wer sich das erste Mal an Distressed und Frayed Denim herantraut, beschränkt sich auf einen Signature-Artikel im Look. Ein auffälliger Rock oder eine Hose wird entweder lässig mit weißem Shirt und schwarzen Accessoires getragen oder eleganter im Mix mit Seidenshirt, Cashmere-Pulli und Ledertasche. Und ein ungeschriebenes Gesetz sagt, dass zu Cropped Pants mit verschlissenen Enden knöchelhohe Stiefeletten gehören. Wer mag, toppt das Ganze noch mit Netzstrümpfen und fertig ist der Look, der die perfekte Balance zwischen Under- und Overstatement findet.”

Casual, aber schick: Auf diesem Foto trage ich den aktuellen Ripped-Jeans-Trend in Form eines schlichten Fair Fashion-Outfits. Alle Details zu diesem frühlingshaften Look findet ihr hier auf unserem Blog.

Mein Fazit zu Editorial by Zalando:

Wer prinzipiell modeaffin ist, aber selbst nicht so recht weiß, wie man Trends am besten umsetzt, für den lohnt sich ein regelmäßiger Besuch bei Zalandos neuem Onlinemagazin. Auch ich bin trotz minimalistischem Kleiderschrank häufig auf der Suche nach Inspiration, wie ich vorhandene Kleidungsstücke neu kombinieren kann – da kommt mir die Kategorie “Inspiration” auf Editorial gerade recht!

Zum Nachshoppen: Die Fair Fashion Picks vom Beitragsbild

Alle Produkte sind im Onlineshop von Zalando erhältlich!

Graue Frayed Jeans: hier via 7forallmankind (hergestellt in Los Angeles, USA)

Blaue Ripped Jeans: hier via 7forallmankind

Mom Jeans VICKY: hier via ARMEDANGELS (GOTS-zertifizierte Baumwolle, unter fairen Bedingungen hergestellt)

Floraler Jumpsuit, Midikleid und Maxirock: hier, hier und hier via Closet London (in Großbritannien produziert)

*Dieser Werbebeitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Zalando.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.