WHAT’S ON MY MIND

Als ich vor einigen Wochen die neue Blogkategorie “What’s on my mind” eingeführt habe, war das Ganze eigentlich als wöchentliche Kolumne geplant. Da das Leben aber selten so spielt, wie man sich das vorstellt, hat es nun ein wenig länger gedauert – heute möchte ich jedoch wieder mit euch teilen, was mich in letzter Zeit bewegt und begeistert hat.

What to read: Mantras, die dein Leben verändern können by DariaDaria

Maddie von DariaDaria spricht mir in ihrem aktuellen Blogbeitrag aus der Seele – mit ihren eigenen “Mantras”, die sie sich Tag für Tag bewusst macht, um mit sich selbst und ihrer Umwelt mehr in Einklang zu sein.

I am enough.

ist eines jener von ihr aufgezählten Mantras, die mir persönlich am meisten zusagen. Wir wollen so viel, am besten alles – und wenn möglich alles gleichzeitig. Wir stecken zu hohe Ziele, haben enorme Erwartungen an uns selbst – und sind enttäuscht oder fallen in ein tiefes Loch, wenn wir diesen Erwartungen nicht gerecht werden. Deshalb ist es meiner Ansicht nach wichtig, an solchen Fundamenten festzuhalten – unsere eigenen zu finden und sie täglich vorzusprechen, um sie zu verinnerlichen.

Bilquelle: http://dariadaria.com/
Bilquelle: http://dariadaria.com
What to watch: Miss Representation

In der Dokumentation “Miss Representation” wird erörtert, wie Medien durch falsche Darstellung von Frauen zu ihrer Unterdrückung und Schlechterstellung in Alltag und Beruf beigetragen haben. Mädchen wird von klein auf anerzogen, wie sie sich zu geben und zu kleiden haben, wie sie aussehen müssen. Wer dieser Norm nicht entspricht, muss vor Ausgrenzung und Mobbing bangen – meist mit gravierenden Folgen für die eigene Psyche.

Auch wenn sich schon viel Positives getan hat in Sachen Frauen und ihrer Stellung in der Gesellschaft – solange nicht die vollständige Gleichstellung beider Geschlechter erreicht ist, liegt das Ziel noch in der Ferne. Die Dokumentation, die unter Anderem auf Netflix abrufbar ist, verdeutlicht diese Thematik noch einmal und rüttelt wach – sehr sehenswert, nicht nur für die Frauenwelt.

Nachfolgend findet ihr noch den Trailer dazu:

Hundezubehör handmade in Germany: Prunkhund.de

Für alle jene, für die die Wichtigkeit von ethisch korrekt produzierten Gebrauchsgegenständen beim Mensch nicht aufhört, schafft Prunkhund Abhilfe: Die Gründerinnen des Hundezubehör-Onlineshops fertigen individuelle Halsbänder, Geschirre, Leinen, etc. mit viel Liebe zum Detail in Bayern. Wer auf unkonventionelle Designs und hochwertiges Hundezubehör für seinen Vierbeiner Wert legt, der ist bei Prunkhund definitiv an der richtigen Adresse.

prunkhund 1 prunkhund 3

 Where to go: Agriturismo in Italien

Agriturismo – also Ferien auf dem Bauernhof – das klingt erstmal nach Klassenfahrt, gibt es aber natürlich auch für “Erwachsene” (ich hadere immer noch damit, mich so zu nennen). Da ich vermehrt Urlaube in Europa bzw. näher an Österreich liegenden Ländern machen möchte, haben mein Freund und ich uns entschieden, nächsten Frühling unserem schönen Nachbarland Italien wieder einmal einen Besuch abzustatten.

Auf der Website http://www.agriturismo.it/de werden allerlei tolle Unterkünfte für dieses Unterfangen angeboten – inkl. Bewertungen von Personen, die schon dort waren und sich schon vor Ort ein Bild gemacht haben. Eine Art Tripadvisor für “Urlaub auf dem Bauernhof” also. Ob Schlemmen in Südtirol, Wassersport in Kalabrien oder Wein verkosten in der Toskana – Italien bietet wirklich für jeden etwas, egal ob Sonnenanbeter oder Abenteurer.

tuscany-grape-field-nature-51947

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    • Genau! Ich finde eben auch immer wieder Artikel, die es einfach wert sind, von vielen gelesen zu werden, deshalb teile ich die dann sehr gerne 🙂 Und vielen Dank für den Kommentar, habe mich gefreut!

      Liebe Grüße, Eva

    • Danke für deine lieben Worte! Ich war ebenfalls ganz begeistert davon, dass es so viele tolle Angebote in Hinblick auf Ferien am Bauernhof gibt – stell mir das wahnsinnig erholsam vor 😀

      Alles Liebe, Eva

  • Ich finde deine neue Kolumne super, weil sie so schön persönlich von dir geschrieben ist. Das mit den Mantras ist ein sehr wichtiger Punkt: Man ertappt sich selbst dabei, wie man sich oft zuuu viel vornimmt und oft unzufrieden ist, obwohl man eben genug hat. Mir persönlich hilft es, wenn ich dann einfach bewusst de Zeit mit meiner Familie genieße und das Handy mal weglegen. Dann kann ich mich bewusst auf mich selbst konzentrieren und muss mich nicht vergleichen. Hab noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Ari

  • Liebe Eva,

    ich mag eure neue Kolumne sehr (und dass sie nicht so regelmäßig erscheint, wie geplant – nun, das ist wirklich einfach das Leben 🙂 ).
    Beiträge, in denen so viel Inspiration zusammenkommt, finde ich ganz klasse und ich überlege schon seit einiger Zeit, selbst eine solche Reihe auf dem Blog einzuführen, habe mich aber noch nicht ganz überwunden (obwohl ich nicht ernsthaft glaube, dass das eine schlechte Idee wäre).
    Danke für die schönen Denkanstöße – den Film werde ich mir auf jeden Fall einmal merken, das scheint sehr spannend zu sein!

    Liebe Grüße
    Jenni

  • Oh coole Kategorie! 🙂 Der Film hört sich spannend an, das mit dem Urlaub auch. Ich war dieses Jahr in Polen und fand es auch wunderschön und sehr interessant – hätte ich gar nicht so gedacht. Aber man muss nicht immer bis ans andere Ende der Welt fliegen. Und Italien ist sowieso super toll!

    Liebe Grüße
    Petra von http://www.anothercopycat.com