FAIR FASHION IN TYROL: NIKA MODE

Wer denkt, im ländlichen Tirol sucht man nach fairer Mode wie nach der Nadel im Heuhaufen, den möchte ich mit diesem Post eines Besseren belehren: Auf der Website der “Fair Fashion Plattform Österreich” werden auf immerhin 16 Seiten verschiedene Shops aus Tirol aufgelistet, die entweder ausschließlich faire Mode vertreiben, lokal produzierte Ware oder Second-Hand-Artikel verkaufen sowie Läden, bei denen man einige faire, nachhaltige Labels findet.

Genau so einen Laden habe ich in Innsbruck besucht: Nika Mode, der Shop, den Mo Rettenbacher nach ihrem dreijährigen Aufenthalt in Berlin eröffnet hat, steht für individuelle Marken abseits vom Mainstream, farbenfrohe Mode und unkonventionelle Schnitte.

kleid nika 13 (1 von 1)

nika shop 1
Quelle: http://www.nika-mode.at/index.php/mo-ueber-nika.html

Damit hat sie den Wunsch vieler Innsbruckerinnen nach mehr Vielfalt in der Tiroler Modeszene erfüllt und führt seit mittlerweile sieben Jahren mit Begeisterung ihren Laden in der Alpenstadt Innsbruck. Bei Nika Mode wird auch auf Exklusivität der Artikel geachtet, Mo bestellt nie zu viele Teile von einem Modell, so hat man immer das Gefühl, etwas Besonderes erworben zu haben.

Massenware wird man in dem bunten Shop bestimmt nicht finden, dafür aber liebevoll ausgesuchte, qualitativ hochwertige Labels aus Europa. Einige etwas bekanntere Fair-Fashion-Labels sind auch zu finden, darunter z.B. Skunkfunk, Braintree oder Blutsgeschwister.

kleid nika 7 (1 von 1)

Bei Nika Mode werden aber nicht nur Fans von bunter Mode fündig, auch wem schlichtere Teile lieber sind, kommt in dem sympathischen Laden in der Innsbrucker Innenstadt auf seine Kosten. Helena beweist dies auf den heutigen Fotos mit einem bequemen, langen Kleid in Denim-Optik von Skunkfunk und einem wunderbar weichen Jäckchen von King Louie, beides erhältlich in Mo’s außergewöhnlicher Boutique. Skunkfunk, das nachhaltige Label mit dem Motto ‘Act in Green‘, ist GOTS-zertifiziert und verwendet hauptsächlich Bio-Baumwolle, Leinen, recyceltes Polyester oder Lyocell.

kleid nika 5 (1 von 1)

OUTFIT DETAILS:

dress & cardigan: both via Nika Mode in Innsbruck (fair labels using sustainable materials like organic cotton, recycled polyester or Lyocell)

sandals: here via Bahatika (made in Spain, PETA-approved vegan)

necklace: here via DaWanda (handmade in Germany)

bracelet: here via Il Tesoro (designed in Innsbruck, Tirol and handmade in Italy)

watch: here via 2nd liar (ethically correct produced from sustainable materials like wood

backpack: similar one here via Stella McCartney (the designer is vegetarian, all products are leather-free and ethically correct produced)

kleid nika 6 (1 von 1)

kleid nika 4 (1 von 1)

kleid nika 1 (1 von 1)

kleid nika 12 (1 von 1)

kleid nika 16 (1 von 1)

kleid nika 14 (1 von 1)

kleid nika 8 (1 von 1)

kleid nika 3 (1 von 1)

kleid nika 10 (1 von 1)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.