SIMPLICITY

Es dauert zwar noch über ein Jahr bis ich wirklich ein Viertel meines Lebens hinter mich gebracht habe (vorausgesetzt ich werde 100 Jahre alt, so wie meine Urgroßmutter), aber meine Quarter-Life-Crisis beginnt schon jetzt. Gestern habe ich nämlich gelesen, dass die ersten 20 Jahre des Lebens gefühlt gleich schnell vergehen wie der ganze Rest. Hui. Allzu lang kam mir das eigentlich rückblickend gar nicht vor. Ich habe mich gerade erst so richtig eingeroovt, finde ich. Die Zickigkeit und Selbstzweifel mehr oder weniger hinter mir gelassen, meine Lebenseinstellung etwas geformt, die wirklich wichtigen Dinge entdeckt. Und dann soll diese Zeit in gefühlten 20 Jahren schon vorbei sein? Na bravo. Ich kann gar nicht verstehen, wie ich jemals der Ansicht sein konnte, Menschen in meinem Alter wären Erwachsene.
Außerdem ist mir noch etwas anderes aufgefallen, dass mir gezeigt hat, wie schnell die Zeit wirklich vergeht:

Es gibt plötzlich Menschen in meinem Umkreis, die ans Schwangerwerden und Heiraten denken.
Gleich vorweg: Kinder sind etwas Wundervolles. Und eventuell werde ich mir sogar einmal einen Ring an den Finger stecken lassen. Trotzdem finde ich es momentan noch befremdlich, wenn eine Freundin aus der Grundschulzeit aus heiterem Himmel damit herausplatzt, dass es in vier Monaten soweit ist. Und auch die Hochzeitskapelle ist schon gebucht. Gerade gestern hat man sich doch noch im Zug auf der Interrail-Tour über schreiende Babies ausgelassen und sich geschworen für immer Single zu bleiben? Okay, vielleicht war es nicht wirklich gestern.
Dann heiratet dein Ex aus Teenagerzeiten. Und du freust dich. Für sie alle. Weil Liebe etwas Schönes und Unabdingliches ist.


FAIR SIMILAR ITEMS – FAIRE ALTERNATIVEN:

structured black jumper: here via Armed Angels
babyblue blouse: here via People Tree UK
black pants: here via Yooxygen
white sneakers: here via Veja

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.